3 Schweregrade und Klassifizierungen (2016)

NVL Chronische KHK, 5. Auflage, 2019. Version 1

Druckversion (PDF ) | Empfehlungsübersicht | weitere Informationen 

Das klinische Bild der chronischen KHK ist sehr variabel. Betroffene können asymptomatisch sein – und das auch, wenn Myokardischämien auftreten (Silent myocardial ischemia, stumme Myokardischämien), sie können unter Belastungsdyspnoe oder unter der als typisch angesehenen belastungsabhängigen Angina pectoris leiden. Die stabile Angina pectoris ist definiert als durch körperliche oder psychische Belastung reproduzierbarer Thorax­schmerz, der in Ruhe oder nach Gabe von Nitroglyzerin verschwindet. Abhängig von der individuellen Belastungstoleranz werden nach der Canadian Cardiovascular Society (CCS) verschiedene Schweregrade der stabilen Angina pectoris unterschieden [28] (siehe Abbildung 2).

Abbildung 2: Einteilung der Schweregrade der Angina pectoris nach der Canadian Cardiovascular Society [28] (zum Vergrößern Abbildung bitte anklicken)

Abbildung 2: Einteilung der Schweregrade der Angina pectoris nach der Canadian Cardiovascular Society [28]


Zurück zu Kapitel 2 | Weiter zu Kapitel 4

zuletzt verändert: 10.04.2019 17:25