ÄZQ veröffentlicht neue Versionen der Methodenpapiere zur Erstellung von Gesundheitsinformationen

Gute Gesundheitsinformationen sollen unabhängig und ausgewogen informieren. Dafür braucht es anerkannte Standards und transparente Methoden.


Das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) hat jetzt seine Methodendokumente zur Entwicklung von sogenannten Patientenleitlinien und Kurzinformationen für Patienten aktualisiert. Diese allgemeinen Methoden-Reports fassen detailliert zusammen, wie diese besonderen Gesundheitsinformationen erstellt werden. Sie legen auch die Umsetzung von Anforderungen an evidenzbasierte Gesundheitsinformationen und die Patientenbeteiligung dar.

Patientenleitlinien zu chronischen und onkologischen Erkrankungen – umfassend und verlässlich

Der Methoden-Report zu Patientenleitlinien wurde in Zusammenarbeit des ÄZQ mit dem Institut für medizinisches Wissensmanagement der AWMF und dem Leitlinienprogramm Onkologie erarbeitet. Er beschreibt konkret, wie Patientenleitlinien aus dem Programm für Nationale VersorgungsLeitlinien und dem Leitlinienprogramm Onkologie entstehen. Fachleute und Interessierte finden Informationen darüber, welche Schritte und Maßnahmen nötig sind, um Empfehlungen und Wissen aus Leitlinien verständlich aufzubereiten. Der Methoden-Report kann so anderen Fachgesellschaften als Orientierung bei der Erstellung von Patientenleitlinien dienen.


Das Programm für Nationale VersorgungsLeitlinien steht unter der Trägerschaft von Bundesärztekammer, Kassenärztlicher Bundesvereinigung und der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF). Mit der Durchführung wurde das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin beauftragt.

Das Leitlinienprogramm Onkologie wird gemeinsam von der AWMF, der Deutschen Krebsgesellschaft und der Deutschen Krebshilfe getragen und hat die Verbesserung der Versorgung krebskranker Menschen zum Ziel hat.

Kurzinformationen für Patienten – kompakt und mehrsprachig

Das ÄZQ hat ebenfalls seinen Methodenreport für die mehrsprachigen Kurzinformationen angepasst. Änderungen betreffen vor allem die Recherche in Datenbanken. Außerdem unterstreicht der neue Report die Bedeutung einer geschlechtergerechten Sprache in den Informationsblättern.

Die Kurzinformationen sind ein Angebot für Ärztinnen und Ärzte. Sie sollen die Information und Aufklärung von Patientinnen und Patienten unterstützen. Die Kurzinformationen erklären Erkrankungen oder andere wichtige Gesundheitsthemen kurz und einfach.

Alle Patientenleitlinien und Kurzinformationen, welche das ÄZQ erstellt hat, gibt es kostenlos im Internetangebot des ÄZQ:


Kontakt
Dr. Sabine Schwarz
Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ)
E-Mail: patienteninformation@azq.de

zuletzt verändert: 07.11.2019 10:19