6. Unabhängigkeit

Die DELBI-Domäne 6 "Redaktionelle Unabhängigkeit" (Kriterien 22-23) befasst sich mit der Unabhängigkeit der Empfehlungen sowie mit der Offenlegung möglicher Interessenkonflikte seitens der Leitlinien-Entwicklungsgruppe.

22. Die Leitlinie ist redaktionell von der (den) finanzierenden Organisation(en) unabhängig.

Trifft überhaupt nicht zu

1

2

3

4

Trifft uneingeschränkt zu

Die Finanzierung oder sonstige Unterstützung der Arbeit von Leitlinien-Gruppen kann über externe Quellen (z. B. Regierungsstellen, Organisationen im medizinischen Arbeitsbereich oder die Pharmaindustrie) erfolgen.
Die Unterstützung kann eine vollständige Finanzierung der Arbeit, von Teilen in der inhaltlichen Arbeitsphase (z. B. bestimmte Arbeitstreffen oder Hotelkosten) oder für bestimmte Produktionskosten der Leitlinie (z. B. Finanzierung von Druckkosten, von Internetversionen etc.) umfassen.
Jede Form der (finanziellen) Unterstützung sollte explizit benannt werden, und es sollte dargelegt werden, dass keine Beeinflussung der Arbeit der Leitlinien-Autoren und der Empfehlungen stattgefunden hat.

  • Das Statement muss mit "Trifft überhaupt nicht zu" "1" beantwortet werden, wenn die Leitlinie keine Darlegungen / Erklärungen zur finanziellen Unterstützung enthält.
  • Für eine Beantwortung mit "2" ist es erforderlich, dass die Leitlinie die verantwortliche Organisation (Herausgeber) sowie eventuelle zusätzliche Finanzierer / Unterstützer der Leitlinien benennt.
  • Für eine Beantwortung mit "3" ist es erforderlich, dass die Leitlinie die Finanzierer / Unterstützer benennt und Angaben dazu vorliegen, wie die Finanzierung erfolgt ist.
  • Für eine Antwort mit "Trifft uneingeschränkt zu" "4" muss die Leitlinie neben der Benennung der Finanzierer / Unterstützer Angaben über Art und Umfang der Finanzierung in Form einer expliziten Erklärung dazu enthalten, dass keine Beeinflussung durch die Finanzierer / Unterstützer in Bezug auf die Inhalte der Leitlinie stattgefunden hat. Dies kann in der Leitlinie selbst oder in einem Leitlinien-Report (siehe Kriterium 29) erfolgen, wobei die Existenz eines Leitlinien-Reports klar aus der Leitlinie hervorgehen muss. Die Beschreibung im Leitlinien-Report muss sich in Bezug auf die hier geforderte Darlegung individuell auf die vorliegende Leitlinie beziehen, eine prinzipielle Darlegung ist nicht ausreichend.

23. Interessenkonflikte von Mitgliedern der Leitlinien-Entwicklungsgruppe wurden dokumentiert.

Trifft überhaupt nicht zu

1

2

3

4

Trifft uneingeschränkt zu

Jedes Mitglied einer Leitlinien-Entwicklungsgruppe hat verschiedenste berufliche und private Interessen und Verbindungen und kann deswegen in Interessenkonflikte kommen (z. B. wenn in einer Leitlinie von eigenen Forschungsergebnissen abweichende Positionen empfohlen werden). Dies trifft beispielsweise auch zu, wenn ein Autor auf dem von der Leitlinie betroffenen Gebiet wissenschaftlich arbeitet und dabei von einer pharmazeutischen Firma finanziell unterstützt wird.

  • Das Statement muss mit "Trifft überhaupt nicht zu" "1" beantwortet werden, wenn in der Leitlinie keine Angaben zur Interessenkonflikt-Darlegung enthalten sind.
  • Für eine Beantwortung mit "2" ist es erforderlich, dass die Leitlinie mit einer globalen Erklärung die fehlende Beeinflussung durch die finanzielle Unterstützung darlegt.
  • Für eine Beantwortung mit "3" ist es erforderlich, dass in der Leitlinie eine Darlegung zur Abfrage einer möglichen Beeinflussung mit Angabe der abgefragten Aspekte (z. B. in Form eines Formblattes) enthalten ist.
  • Für eine Antwort mit "Trifft uneingeschränkt zu" "4" ist es erforderlich, dass das Verfahren zur Identifizierung möglicher Interessenkonflikte einschließlich der Ergebnisse des Verfahrens explizit dargelegt ist. Dies kann in der Leitlinie selbst oder in einem Leitlinien-Report (siehe Kriterium 29) erfolgen, wobei die Existenz eines Leitlinien-Reports klar aus der Leitlinie hervorgehen muss. Die Beschreibung im Leitlinien-Report muss sich in Bezug auf die hier geforderte Darlegung individuell auf die vorliegende Leitlinie beziehen, eine prinzipielle Darlegung ist nicht ausreichend.
zuletzt verändert: 23.09.2016 00:05